Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Aus anderen Foren  (Gelesen 5755 mal)
Darmhilfe
Administrator
Jr. Member
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 82


Profil anzeigen
« am: 16. Februar 2010, 12:27:17 »

Hallo,

aus mir unerklärlichen Gründen scheint leider eine Scheu zu bestehen irgendetwas in dieses Forum zum Thema zu schreiben, obwohl mir schon mehrere Leute berichtet haben daß ihnen die Methode geholfen hat.

Ich vermute weil das Forum noch praktisch leer ist bzw. weil die meisten Leute eben an der Hürde sich 5 Minuten zu registrieren und dann auch noch was schreiben zu sollen scheitern. 

Aber indem niemand hier etwas schreibt, obwohl viele Leute darüber Bescheid wissen, wie gut und hilfreich die natürliche Hocksitzhaltung ist, wird es nicht voller.

Also hole ich jetzt einfach verschiedene andere Threads aus anderen Foren hierher (wird regelmäßig erweitert soweit ich dazu komme), damit Ihr das hier dann gesammelt lesen könnt.

Hier z. Bsp. ein interessanter Thread:
----------
http://selbstversorgerforum.de/viewtopic.php?f=44&t=6323
----------

"natürliche Hockhaltung"

Beitragvon ina maka » 16.02.2010, 10:43
hallo!

Eine ältere Dame hat mir vor längerem davon erzählt... so als Art Geheimtipp Cool
Und jetzt bin ich zufällig hier in dem Forum naturkost.de wieder darüber gestolpert - ob was dran ist?

www.darmhilfe.de

ich poste es halt mal - mein kleiner Sohn zieht sich für dieses Geschäft übrigens immer in der Hockhaltung (mit Windel) unterm Tisch zurück, am Klo "kann er nicht", sagt er.
und plötzlich hab ich ein paar Zweifel, ob ich ihn jetzt dazu zwingen soll.... :001:

liebe Grüße!
THINK GLOBAL
ACT LOCAL

ina maka
    
    Beiträge: 2523
    Registriert: 10.02.2008, 18:07
    Wohnort: Wien und NOE

Nach oben
Re: "natürliche Hockhaltung"

Beitragvon kraut_ruebe » 16.02.2010, 10:47
da ist was dran, auch hier im forum gibts schon die eine oder andere aussage dazu.

hilfreich kann ein stockerl zum füsse aufsetzen in der toi sein. entsprechend was kleineres fürs töpfchen wird sich sicher auch finden,
Liebe Grüße Angela

...und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben....(H.Hesse/Stufen)

Benutzeravatar
kraut_ruebe
    Moderator
    
    Beiträge: 2462
    Registriert: 26.12.2006, 21:46
    Wohnort: Klimazone 7b

Nach oben
Re: "natürliche Hockhaltung"

Beitragvon Winfried » 16.02.2010, 11:08
Selbst getestet.

Hilft dem Opa/Oma von den H*

Nicht nur das Sitzklo, auch der Stuhl kann die Ursache von vielen Beschwerden sein.

(He, he, Beschwerden mit dem Gang zum Stuhl - "Stuhlgang")

Schlaue Menschen hocken - der größte Teil der Menschheit.

PS.
Suchste im Forum nach mehr Info

Benutzeravatar
Winfried
    
    Beiträge: 575
    Registriert: 03.09.2007, 19:16
    Wohnort: Göppingen

Nach oben
Re: "natürliche Hockhaltung"

Beitragvon Landfrau » 16.02.2010, 11:10
Wer jemals in ländlichen Regionen Südeuropas oder des vorderen Orients war, kennt die Hocktoiletten - Schrecken aller Etepetete-Touristen.

Wer sie jemals benutzt hat, ist von ihren Vorzügen überzeugt.
Wir haben in Hotels mit beiden Arten von WC nur die Hock-WCs benutzt.

Aus der Anfangszeit des Gastarbeiterimports gibt es reichlich Geschichten, dass die armen leute auf den WC - becken ihrer Unterkünfte herumkletterten und balancierten, weil sie sich auch aus ästhetischen Gründen nicht vorstellen konnten, ihren Allerwertesten dahinzusetzen, wo es vor ihnen schon jemand (Fremdes) getan hat.
Ich kann das nachempfinden. Und ich kann auch "WC-Klettern". Sogar im ICE!

Durch die natürliche BAuchpresse in der Hockhaltung wird der Beckenboden nicht so strapaziert wie beim Ausscheiden im Sitzen - jungen Müttern und älteren Damen dürfte das entgegenkommen.

Da wir seit dem Weg vom Vier-zum Zweifüßer unsere muskulär wunderbar ausgestattete Bauchdecke nicht mehr brauchen (besser: nutzen), sondern all unsere inneren Organe auf den chronisch untrainierten Beckenbodenmuskeln ablasten, freuen die sich, wenn sie wenigstens vom Pressen bei den Ausscheidungsverrichtungen entlastet sind.

Landfrau
Wenn ich etwas verstehe, bin ich frei davon.

Landfrau
    
    Beiträge: 947
    Registriert: 17.04.2007, 10:37
    Wohnort: sturmfest und erdverwachsen

Nach oben
Re: "natürliche Hockhaltung"

Beitragvon zaunreiter » 16.02.2010, 11:51
Hier wurde das Thema schon angesprochen:

http://www.selbstversorgerforum.de/viewtopic.php?f=17&t=810

Viele Grüße

Bernhard
Klein anfangen, bei Erfolg erweitern!

Benutzeravatar
zaunreiter
    Admin
    
    Beiträge: 3246
    Registriert: 08.12.2006, 10:46
    Wohnort: Niederrhein

        * Website

Nach oben
Re: "natürliche Hockhaltung"

Beitragvon viellieb » 16.02.2010, 12:01
JA diese art Geschäfte zu tätigen ist sehr weit verbreitet....

Frag in Süd Ost Asien oder Afrika mal wen nach Toilettenpapier... Okay in Touricentren gibtes das...

Hir in der CIVILISATion sind die meisten so Degeneriert sie Brauchen Toipap, Deo div. Cremchens usw.. sonst würden sie nach einem Tag stinkend sterben......
die Art ein Geschäft abzuwickeln und eine ausgewogene Ernährung, sind und unser Gesellschaft das letzte... und zwar auch Wörtlich...
---------------------------
« Letzte Änderung: 16. Februar 2010, 12:43:36 von Darmhilfe » Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  



Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge