Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Hier ein schöner Eintrag aus einem anderen Forum zum Thema Hämorrhoiden  (Gelesen 24304 mal)
Darmhilfe
Administrator
Jr. Member
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 82


Profil anzeigen
« am: 15. Juni 2010, 22:09:19 »

Hallo,

das habe ich heute in einem anderen Forum gefunden:
-----
http://www.gutefrage.net/frage/was-hilft-wirklich-gegen-haemorrhoiden
-----
 beantwortet von Timoo am 15. Juni 2010 16:06
0x
Die Antwort ist hilfreich? Dann klick mich!

Meine lieben Leidensgenoss(inn)en,

vergesst den ganzen Unsinn, der als angebliche Ursachen für Hämorrhoidal-Beschwerden verbreitet wird, wie z.B. angeblich falsche Ernährung, Ballaststoffmangel, aufrechter Gang, genetische Veranlagung oder ähnliches.

Ich schreibe Euch hier, was Ihr tun könnt, um Eure Beschwerden für immer los zu werden. Es ist eigentlich sehr einfach und kostet kaum was. Ihr solltet mir nicht glauben, jedoch in Eurem eigenen Interesse meine Empfehlungen anwenden - und Ihr werdet erschüttert sein, wie leicht und schnell Eure Hämorrhoidal-Beschwerden sich verabschieden.

Es ist ein einfaches Drei-Punkte-Programm. Als ich damit angefangen habe, war ich bereits nach vier Tagen zu 90 % beschwerdefrei. Vollständige Heilung dauert allerdings mindestens zwei Monate, egal was manche Internet-Ebook-Verkäufer behaupten mögen. Hängt mit den biologischen Rhythmen zusammen, und die werden von den Mondzyklen gesteuert. Also nach zwei kompletten Mondzyklen ( jeweils ca. 28 Tage ) seid Ihr, im besten Falle - konsequente Anwendung vorausgesetzt - endgültig frei !!!

Hier die drei Punkte :

1.)

NUR NOCH IM HOCKEN KACKEN !!!!!!!!!

( Bitte den vulgären Ausdruck zu entschuldigen, der passt aber am besten ).

Dies ist der alles entscheidende Punkt !!!

Wenn Ihr hier nachlässig seid, helfen Euch die beiden weiteren Schritte auch nicht weiter !!!

Also noch mal, und bitte, es ist wortwörtlich gemeint :

NUR NOCH IM HOCKEN KACKEN !!!!!!!!!

Wenn Ihr weiteres wissen wollt, wieso und warum, hier der entscheidende Weltnetz-Verweis :

http://www.darmhilfe.de/

Ich sag jetzt nur so viel :

Stuhlgang auf dem Stuhl / Toilettensitz, also im Sitzen, ist absolut widernatürlich und DIE Ursache für Hämorrhoidal-Beschwerden !!!

Menschen sind biologisch dafür geschaffen, in der natürlichen sogenannten Sitzhocke zu ruhen, zu essen und eben auch auszuscheiden. Da wir gewohnheitsmässig wider unsere Natur handeln, bekommen wir als Quittung eben unter anderem auch Hämorrhoiden.

Also,

besorgt Euch für den Anfang erst mal einen Nachttopf, am besten aus Edelstahl wegen der Hygiene, optimal wäre in ovaler Form, damit Ihr auch noch bequem hineinpullern könnt.

Wer wie die weitaus meisten Menschen unseres Kulturkreises nicht mehr in der Lage ist, die natürliche Sitzhocke einzunehmen, also mit beiden Fusssohlen bequem und völlig flach auf dem Boden, besorge sich zwei Brettchen, ca. 5 - 7 cm hoch, zum draufstellen für die Fersen. So könnt Ihr recht bequem hocken, ohne umzukippen.

Der Topf sollte jetzt so hoch sein, dass der Rand fast Eure Haut am Popo berührt.

Nicht draufsetzen, die Ausscheidung soll freischwebend geschehen !!!

Ist der Topf zu niedrig, legt ein Brett oder ähnliches drunter, bis der Topfrand die richtige Höhe hat, also eben fast gerade so die Haut berührt. Das vermeidet unangenehme Spritzer in Euer Badezimmer.

Den Topf bitte halb mit Wasser füllen, eventuell etwas Spüli zugeben, so gibt es so gut wie keine Geruchsbelästigung.

Natürlich ist die anschliessende Entsorgung Eurer Exkremente in die übliche Wassertoilette ziemlich unangenehm und etwas aufwändig. Aber da müsst Ihr durch, wenn Ihr frei sein wollt. Darüber hinaus gibt es für später auch elegantere Lösungen. Ich beschreibe Euch hier nur den schnellsten und einfachsten Weg.

2.)

PO NUR NOCH FEUCHT ABWISCHEN !!!!!!

Besorgt Euch handelsübliche feuchte Tücher oder macht Euer normales Klopapier vorher feucht, mit Wasser oder gerne auch mit Eurem eigenen Urin, was die Heilung sehr fördert. Seid kreativ, lasst Euch was einfallen, wie Ihr es machen wollt, aber macht es :

PO NUR NOCH FEUCHT ABWISCHEN !!!!!!

Trockenes Klopapier beschädigt die empfindliche Anushaut und fördert damit die Entstehung und Verschlimmerung Eurer Probleme.

3.)

Solange Euer Poloch noch nicht vollständig verheilt ist und noch eventuelle Hautrisse, Falten oder Narben vorhanden sind, den Anus innen mit einer leicht flüssigen, handelsüblichen Körperlotion Eurer Wahl reinigen.

Das entfernt zuverlässig auch die letzten Ausscheidungsspuren, Ihr fühlt Euch immer sauber und frisch, und es pflegt nebenbei auch noch gleich die empfindliche Haut in der Region und fördert die endgültige Ausheilung.

Also, etwas Körperlotion auf die Fingerspitze, tief in den Anus einführen, ein bischen einarbeiten, Finger reinigen, Anus feucht nachwischen, das Ganze so oft wie nötig wiederholen, das heisst, bis sich die (weisse ) Körperlotion nicht mehr verfärbt.

Zum Schluss, wenn möglich, den Anus noch ein bischen eincremen, Hände waschen, fertig.

Ich weiss, ich weiss, für einige von Euch dürfte der letzte Schritt eine Zumutung sein - ist ein bischen eklig, und kostet Zeit. Na und ? In ein paar Wochen braucht Ihr das nicht mehr, weil Ihr gesund seid !!!!

So, Brüder und Schwestern, ich habe Euch wahrheitsgetreu alles berichtet, was mich von meinen Problemen schnell befreit hat. Macht's nach, werdet gesund.

Ich wünsche Euch das Allerbeste.

Timo
----------------


Ich denke das sind gute Tipps. Beim Punkt 3.) würde ich statt Körperlotion aber kaltgepresstes, hochwertiges Olivenöl empfehlen.

Liebe Grüße

Darmhilfe
Gespeichert
tarronor
Newbie
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 05. September 2010, 16:22:25 »

Hallo TIMO!
Mit großem Interesse verfolge ich dieses Forum. Ich hab´ zwar nix bis wenig mit kaputten Hämorrhoiden (bei uns auch "Winterkirschen") zu tun.
 Aber dafür, wie es bei uns im Westen üblich ist  - die alten Männer (derzeit 69 Lenze)  haben Pissprobleme und das hängt ja bekanntlich mit der PROSTATA zusammen. Jetzt habe ich im FORUM (auch über das MMS-Forum) erfahren, daß auch DIESE PROBLEME mit dem notwendigen Darmentleerungen zu tun hat.
 Augen rollen
 Das leuchtet mir ein - ich trainiere schon auf dem TROCKENEN, daß ich die ca. 3min unten bleiben kann, da ich hier wie WINSTON Churchill bin - "no sports"!. Die Knien tun halt auch nicht mehr ganz so mit, wie in der Jugend  Zwinkernd

Nun meine eigentliche Frage: Du schreibst, wir sollten uns einen Nachttopf besorgen - NACH MÖGLICHKEIT einen OVALEN. Ich goggle mir schon die Finger wund, aber ich kann da nirgends einen finden!

Hast Du einen LINK, wo man sich eindecken kann?
[/glow][/b]

Ich möchte durch die HOCKMETHODE meine Prostata-Probleme in den Griff bekommen und ersuche Dich um einen Bescheid. Danke und recht schöne Grüße von

FRITZ - derzeit noch in der CESKA REPUBLIKA
(aber gott sei Dank - ab 15.9.10 wieder in der alten Heimat in old Austria
- hoffe mit einem ovalen Nachtscherm Grinsend
Gespeichert
Darmhilfe
Administrator
Jr. Member
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 82


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 05. September 2010, 16:53:11 »

Hallo,

diesen Timo mußt Du wenn dann im anderen Forum fragen der ist nämlich hier nicht aktiv. Ich habe den Thread ja nur von dort herauskopiert.

Selbst habe ich auch keine Bezugsquellen für Nachttöpfe. Allerdings kannst Dir ja auch die Naturplattform besorgen...

Darmhilfe
Gespeichert
tarronor
Newbie
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 05. September 2010, 16:55:23 »

Servus  - ja danke. Werde mich dort einklicken. Mein Problem wegen der Plattform - das Geld reicht bei mir leider nicht.........

Schöne Grüße
FRITZ
Gespeichert
Darmhilfe
Administrator
Jr. Member
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 82


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 05. September 2010, 17:21:31 »

Hallo,

dann ist ein Nachttopf wohl das beste :-)

Liebe Grüße

Darmhilfe
Gespeichert
robert44
Newbie
*
Offline Offline

Beiträge: 3


Profil anzeigen WWW
« Antworten #5 am: 25. Februar 2012, 11:43:32 »

Hallo,

Bei Jan Huber kommt auch die Hockmethode vor . Das ist ein tolles Konzept welches auch mir half ! Also unbedingt im Hocken Kacken - Das kann ich nur bestätigen !
Gespeichert

Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  



Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge