Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Meinung einer US Ärztin über die natürliche Hocksitzhaltung ("Squatting")  (Gelesen 6776 mal)
Darmhilfe
Administrator
Jr. Member
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 82


Profil anzeigen
« am: 29. Dezember 2010, 14:11:21 »

Direkt aus dem Englischen übersetzt von http://www.naturesplatform.com/testimonials.html

Ich bin heute morgen über Wikipedia auf Ihre Seite (www.naturesplatform.com) gestoßen und bin sehr froh darüber, diese gefunden zu haben. Ich bin eine praktizierende Urologin und habe (bereits) vermutet, daß die Nichtausübung der Hocksitzhaltung in der westlichen Welt der Grund für viele der Erkrankungen ist, mit denen ich mich routinemäßig befasse. Allerdings wußte ich (bisher) nicht, was man dagegen machen kann. Das Lesen Ihrer Seite über die praktischen Gesundheitsvorteile der natürlichen Hocksitzhaltung war für mich ein gewaltiger "Augenöffner".

Ich habe nie gedacht daß einige Erkrankungen - wie z. Bsp. Blinddarmentzündung und chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (CED) - etwas mit der "Entleerungshaltung" zu tun haben, aber es erscheint mir vollkommen schlüssig, daß dem so ist...Es ist so frustrierend zu erfahren, daß die mehrere hunderttausend US Dollar teure und jahrelange (medizinische) Ausbildung so viele Aussagen "Wir wissen nicht warum dies geschieht" enthält - beispielsweise bei Blinddarmentzündung - wenn die Antwort so einfach ist. Jetzt, da ich über die Vorteile (der natürlichen Hocksitzhalung) Bescheid weiß, kann ich meinen Patienten entsprechende Ratschläge erteilen (mehr als nur meine Theorie über die natürliche Hocksitzhaltung, aber ohne eine konkrete Idee, wie ich ihnen helfen kann, dies in unserer Gesellschaft auszuführen). Es wäre wünschenswert, auf mehr Studien in der Fachliteratur verweisen zu können...und diese Art von kontrollierten medizinischen Studien wären relativ leicht durchzuführen...

Auf jeden Fall bin ich sehr glücklich, Ihre Seite heute gefunden und vom Lesen der Artikel über die positiven Gesundheitsauswirkungen der natürlichen Hocksitzhaltung sehr profitiert zu haben. Vielen Dank dafür, daß Sie bestätigt haben, was ich schon seit langer Zeit in dieser Sache vermutet habe und für das praktische Zurverfügungstellen einer Möglichkeit, diese Informationen zu nutzen und für das Bereitstellen dieser Informationen für die Öffentlichkeit.

Mit herzlichen Grüßen
Adrienne J. K. Carmack, MD
Brenham, Texas



================================================

Englischer Originaltext:
[I came across your site via Wikipedia this morning and am very happy to have found it. I am a practicing urologist who has suspected that our lack of squatting in Western culture is the cause of many of the diseases I see routinely. However, I really didn't know what to do about it. Reading your health benefits page was immensely eye-opening.

I never thought some diseases--appendicitis and IBD, for example--were related to elimination positions, but it makes perfect sense that they are …. It is so frustrating to learn that my several hundred thousand dollar and years-long education consisted of so many "we don't know why this happens" --for example, for appendicitis--when the answer is so simple. Now that I do know about the benefits, I have something to advise my patients on (more than just sharing my theory about squatting, but with no real idea how to help them start to do this in our society). It would be nice to have more studies in the peer-reviewed literature to refer to, and these types of controlled trials would be relatively easy to do ….

Anyway, I was very happy to find your site today and thoroughly benefitted from reading your article on the benefits of squatting. Thank you for confirming what I have long suspected to be the case, providing a practical way to use this information, and making it available to the public.

Warmly,
Adrienne J. K. Carmack, MD
Brenham, Texas]


* AdrienneCarmack.jpg (4.12 KB, 166x160 - angeschaut 3000 Mal.)
« Letzte Änderung: 04. Januar 2011, 02:00:43 von Darmhilfe » Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  



Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge