Seiten: 1 ... 8 9 [10]
 91 
 am: 25. Februar 2012, 11:43:32 
Begonnen von Darmhilfe - Letzter Beitrag von robert44
Hallo,

Bei Jan Huber kommt auch die Hockmethode vor . Das ist ein tolles Konzept welches auch mir half ! Also unbedingt im Hocken Kacken - Das kann ich nur bestätigen !

 92 
 am: 10. Februar 2012, 13:05:59 
Begonnen von rhinolopha - Letzter Beitrag von Tmx
Dr. Mauch betreibt eine eigene Verkaufsplattform. Dort habe ich folgendes gefunden:

http://www.hausmittel-mauch.de/Koerperpflege_01031.html

Ich werde es demnächst bestellen und ausprobieren.

 93 
 am: 08. Februar 2012, 20:19:43 
Begonnen von Darmhilfe - Letzter Beitrag von getdown
ich denke ich werde bei meinem nächsten arztbesuch auch mal darauf kontrollieren lassen.

hab ja seit jahren probleme im enddarm bereich. vielleicht geht das von der prostata aus. muss ja nich gleich krebs sein Traurig

 94 
 am: 08. Februar 2012, 15:03:28 
Begonnen von Darmhilfe - Letzter Beitrag von Darmhilfe
Hallo,

angesichts der im Buch enthaltenen Informationen und angesichts dessen, daß das (ergo) alles möglicherweise vermeidbar wäre erspare ich mir mal jeden Kommentar dazu.

Siehe die Grafik (zum vergrößern darauf klicken).

LG

Darmhilfe

 95 
 am: 05. Februar 2012, 14:12:42 
Begonnen von Mond - Letzter Beitrag von Mond
Hallo Mond,

viel fällt mir nicht ein, ausser dir viel Erfolg mit deinen Problemen zu wünschen.  Ich schreibe dir auch, um zu zeigen, dass hier hin und wieder mal etwas los ist. ;-)

Gruß


Hin und wieder Zwinkernd *g*

 96 
 am: 04. Februar 2012, 17:28:49 
Begonnen von Mond - Letzter Beitrag von Darmgeplagter
Hallo Mond,

viel fällt mir nicht ein, ausser dir viel Erfolg mit deinen Problemen zu wünschen.  Ich schreibe dir auch, um zu zeigen, dass hier hin und wieder mal etwas los ist. ;-)

Gruß

 97 
 am: 02. Februar 2012, 16:33:17 
Begonnen von Mond - Letzter Beitrag von getdown
oh nein verödung ist ohne messer. da bekommt man ne spritze, ABER du spürst keine schmerzen, weil der mensch an der stelle keine schmerzrezeptoren hat. klingt komisch, is aber so. ich hatte da auch große zweifel aber man fühlt tatsächlich keine schmerzen. und es hilft auch. jeden monat eine spritze und je nachdem wie groß die hämmos sind is nach ein paar monaten alles okay. zumindest was hämmos angeht.

ich hatte auch mal ne OP wo analvenentrombosen aufgeschnitten wurden. mach das nicht! das schmerzt nämlich wirklich und zwar höllisch!! wenn dann nur mit vollnakose!

zu den fruchtsäften:
das is quatsch. also klar ich bin auch kein arzt, aber fruchtsäure wird ja verdaut und ich denke nicht das im stuhl davon dann noch viel übrig bleibt.

wichtig ist ein guter schneller stuhlgang. mit der natürlichen hocksitzhaltung und einer bewussten ernährung geht das super. ich empfehle ja vegetarismus/veganismus. da wird man automatisch bewusster was nahrung angeht. und man hilft den tieren Zwinkernd

 98 
 am: 01. Februar 2012, 16:55:23 
Begonnen von Mond - Letzter Beitrag von Mond
was genau hast du denn bisher alles versucht? warst du bei ärzten? hattest du spezielle behandlung zum beispiel veröden der hämmorhoiden oder so? die haben mich nämlich auch mal geplagt (siehe hier: http://www.darmhilfe.de/forum/haemorrhoiden/mein_versuch-t29.0.html )

Huhu.

Ich verzichte auf jegliche Messer an meinem Körper, ich bin sicher es gibt andere nützliche Methoden gegen Hämorrhoiden. Wenn sie sehr groß sind is eine Alternative wahrscheinlich schwierig, aber in meinem Fall habe ich noch Hoffnung..

Der "neue" Arzt ( bin kürzlich umgezogen) sagte nur, ich solle auf alle Arten von Früchten verzichten, und auf alles was aus Früchten gemacht ist, er behauptet die Fruchtsäuren hätten meine Probleme ausgelöst. BIn kein Arzt, aber ich halte das für groben Unfug.

LG

 99 
 am: 01. Februar 2012, 00:21:16 
Begonnen von Mond - Letzter Beitrag von getdown
was genau hast du denn bisher alles versucht? warst du bei ärzten? hattest du spezielle behandlung zum beispiel veröden der hämmorhoiden oder so? die haben mich nämlich auch mal geplagt (siehe hier: http://www.darmhilfe.de/forum/haemorrhoiden/mein_versuch-t29.0.html )

 100 
 am: 01. Februar 2012, 00:19:06 
Begonnen von getdown - Letzter Beitrag von getdown
also ich war noch mal bei einem proktologen.

ich habe ihm gesagt, dass das druckgefühl in einem bestimmten bereich des enddarms ist.
nach der untersuchung meinte dieser ich hätte eine enzündete analdrüse.
nun muss ich mit einem analdehner jeden tag 2mal 2minuten eine creme in den after einführen. das ganze einen monat lang.

2wochen mache ich das schon, doch es wird nicht besser. ich werde das ganze noch die nächsten 2 wochen machen und dann nochmal den arzt aufsuchen. wahrscheinlich auch nochmal einen anderen arzt.

die diagnose mit der analdrüse hat sich zunächst sinnvoll angehört, doch da es immernoch nicht besser ist zweifel ich daran. ich werd das gefühl nicht los, dass ich ein ernsteres problem habe. die hämorrhoiden sind okay, die analdrüse wird jetzt behandelt doch trotzdem habe ich dieses druckgefühl. immer an der selben stelle Traurig

Seiten: 1 ... 8 9 [10]


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge